Pneumatische Architektur

Das Staatliche Textil- und Industriemuseum in Augsburg (tim) zeigt zur Zeit eine Sonderausstellung zum Thema „Textile Architektur“. Die Aussstellung führt durch fünf Themen: Dach, Zelt, Schirm, Vorhang und Luftblase.
Der Themenbereich „Luftblase“ findet natürlich in einer speziell für die Ausstellung konzipierten begehbaren Luftblase statt. Darin finden sich Beispiele für Pneumatische Bauten wie die Münchner Allianz-Arena, den „Watercube in Peking oder die Pneumatische Hülle der nahen Radarstation in Raisting/Bayern. Interessantes Detail: die Haut der Luftblase besteht aus einem Gewebe, welches 80% lichtdurchlässig ist, entwickelt von der Firma SEFAR in Heiden. So kann die Hülle bestens als Projektionsfläche genutzt werden.

Die sehr sehenswerte Ausstellung dauert bis zum 6. Oktober 2013. Ebenso lohnt sich der Besuch der Dauerausstellung und eine Pause im Museumsrestaurant auf keinen Fall auslassen!

Konzeption: tim und Sylvie Krüger
Architektur: Tobias von Wolffersdorff
Luftblase: Luft & Laune, ZürichSONY DSC textile_architektur0048 Kopie textile_architektur0047 Kopie

Luftblase im Textilmuseum Ausgburg von Luft & Laune

Luftblase im Textilmuseum Ausgburg von Luft & Laune

Fotos: Sascha Schneider und Urs Meier

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: